Ersthelfer löscht Brand mit Mineralwasserflaschen

Zivilcourage zeigte Mario Haberl am Donnerstagnacht (30.04.2020) in Gloggnitz. Der ÖBB Mitarbeiter bemerkte am Weg zur Arbeit im Bereich Schloss Gloggnitz einen beginnenden Flurbrand.

Nach dem Absetzen des Notrufes 122 führte er erste Löschversuche mit zwei 1,5 Liter Mineralwasserflaschen durch, welche rasch Wirkung zeigten. Der eintreffenden Feuerwehr Gloggnitz Stadt blieben nur mehr kleinere Nachlöscharbeiten und Kontrollen mit der Wärmebildkamera, zeigt sich Brandrat Thomas Rauch über den vorbildlichen Einsatz des Ersthelfers erfreut!

Dies war der zweite Einsatz binnen weniger Stunden für die FF Gloggnitz Stadt. Bereits am Nachmittag mussten die freiwilligen Helfer zu einer Menschenrettung auf einer Baustelle in Gloggnitz ausrücken, welche trotz aller Bemühungen tödlich für den Verunfallten endete.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

24 jähriger stirbt bei schweren Verkehrsunfall bei Raach im Hochgebirge

Gegen 6 Uhr wurden am heutigen Freitag (24.04.2020) die Feuerwehren Raach im Hochgebirge, Gloggnitz Weissenbach und Gloggnitz Stadt zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die Schlaglstraße (L134) gerufen. Bei Straßenkilometer 17,610 kam ein 24 jähriger Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über eine stark abfallende Böschung und stieß mit dem Fahrzeugdach / bzw. der Fahrerseite gegen einen Baum. Trotz des schnellen Einsatzes der Einsatzkräfte von drei Feuerwehren, einem RTW des RK Gloggnitz, dem NEF Neunkirchen sowie der Polizei, kam für den Lenker jede Hilfe zu spät.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Wrack mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen und mittels Kran verladen und abtransportiert. Die L134 musste für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. Die Unfallursache ist unbekannt.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

PKW am Dach im Stadtgebiet von Gloggnitz

Zu einem spektakulärem Verkehrsunfall kam es in den Abendstunden des Ostermontags im Gemeindegebiet von Gloggnitz. Eine Richtung Gloggnitz fahrende Lenkerin prallte aus bisher unbekannter Ursache gegen ein parkendes Auto und landete dabei auf dem Dach. Die Lenker konnte ohne fremde Hilfe aus dem Unfallfahrzeug selbständig aussteigen.

Die zuständige Stadtfeuerwehr Gloggnitz stellte das Fahrzeug mit Muskelkraft wieder auf die Räder und stelle es gesichert ab. Ebenso wurde die Fahrbahn gereinit5 und das parkende Auto welches einige Meter durch den Anprall in eine Garagenausfahrt geschoben wurde, wurde ebenfalls mittels Kran wieder gesichert abgestellt. Neben der Feuerwehr welche mit vier Fahrzeugen und 10 Mitgliedern im Einsatz stand, war ebenso das Rote Kreuz und die Polizeiinspektion Gloggnitz vorort. Der Verkehr wurde wechselseitig angehalten und an der Unfallstelle vorbei gelotst.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Exekutive hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Bereits am 8. April in der Nacht wurden die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Prigglitz zu einem Verkehrsunfall nach Prigglitz gerufen. Im Stuppachgraben kam ein Lenker mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hausmauer. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von den beiden Feuerwehren geborgen und verbracht.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

KEIN BRAUCHTUMS- UND KEIN OSTERFEUER 2020

ZU ALLGEMEINEN INFO

Die untenstehenden Ausnahmen gelten nicht bis zum 30. Juni 2020 – das bedeutet KEIN OSTERFEUER und KEINE SONNWEND- sowie JOHANNESFEUER

Ausnahmeverordnung vom Verbrennungsverbot für biogene Materialien nachzulesen unter §1 Absatz 7

Gesetzestext zum Nachlesen

!!!DIESE AUSNAHMEN GELT AKTUELL NICHT!!!!

Feuer im Rahmen folgender Brauchtumsveranstaltungen:
a) Osterfeuer im Zeitraum zwischen Sonnenuntergang am Karsamstag und Sonnenaufgang am Ostermontag
b) Sonnwendfeuer zwischen dem Freitag vor dem 21. Juni und dem nachfolgenden Sonntag sowie zwischen dem Freitag vor dem 21. Dezember und dem nachfolgenden Sonntag;
fällt der 21. Juni oder der 21. Dezember auf einen Samstag, gilt als nachfolgender Sonntag der 29. Juni bzw. der 29. Dezember
c) Johannesfeuer am 24. Juni

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Hinweise zu COVID-19 (CoronaVirus)

Veranstaltungen betroffen

Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern und Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern werden zumindest bis Anfang April abgesagt. „Wir müssen für ein paar Monate unser Leben verändern“, so Gesundheitsminister Anschober. Das trifft neben Konzertveranstaltern vor allem auch Theater und Opernhäuser. (Quelle: https://oe3.orf.at/stories/2999779/ )

Beachtung der Absagen von Veranstaltungen in Ihrer näheren Umgebung entnehmen Sie bitte den diversen Veranstaltungskalendern, Hinweisen auf den Homepages, Emails udgl.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Reisewarnungen des Bundesministeriums für Europäische und internationale Angelegenheiten https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

weiterführende Links:

Quellenangabe Land NÖ bzw. für die Richtigkeit der Information die verlinkten Seiten.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Verkehrsunfall B27 mit zwei beteiligten Fahrzeugen

Am Samstagnachmittag (07.03.2020) wurden die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Schlöglmühl zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf die B27 alarmiert. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Fahrzeuge wurden von den beiden Feuerwehren geborgen und verbracht. Verletzt wurde niemand.

In diesem Bereich kam es in der Vergangenheit immer wieder zu teils schweren Verkehrsunfällen. So wurden 2019 zwei Unfälle in diesem Bereich verzeichnet. Drei weitere schwere Einsätze ereigneten sich auf der B27 zwischen Gloggnitz und Küb, wobei beim letzten Unfall vor wenigen Wochen eine Person mittels hydraulischen Rettungssatz durch die Stadtfeuerwehr befreit werden musste.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

B17 WIMPASSING – Pkw kommt von Fahrbahn ab, rammt zwei geparkte Pkws und erfasst Fußgängerin!

Kurz vor 10:30 Uhr kam es am heutigen Samstag (07.03.2020) auf der B17 im Ortsgebiet von Wimpassing zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Lenker kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, rammte zwei geparkte Fahrzeuge und erfasste in Folge eine Fußgängerin. Die Person erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde zu Boden gestoßen.

Ein First Responder, das RTW Team des ASBÖ Ternitz sowie die Besatzung des Notarzthubschraubers C3 versorgten die schwer Verletzte. Anschließend wurde sie ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von der FF Wimpassing, und der mit dem LAST nachalarmierten FF Gloggnitz Stadt geräumt.  Die Unfallursache wird von der Polizei erhoben.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Schwerer Verkehrsunfall B27

Gegen 10 Uhr ist es am heutigen Sonntag (16.02.2020) auf der B27 zwischen Küb und Payerbach zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden gekommen. Eine Lenkerin kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, prallte gegen mehrere Sträucher und kleinere Bäume und kam in Folge in Graben neben der Schwarza zum Stillstand.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich die Lenkerin bereits ausserhalb des Fahrzeugs. Der Beifahrer befand sich verletzt noch im Fahrzeuginneren. Umgehend wurde für das Rote Kreuz von der Feuerwehr ein Zugang geschaffen und die Beifahrertüre mit technischen Hilfsmitteln geöffnet. Nach der medizinischen Erstversorgung wurden beide Insassen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Unfallwagen mittels Kran der Feuerwehr Payerbach geborgen und verbracht. Für die Dauer des Einsatzes wurde die B27 gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Dies war in diesem Abschnitt nicht der erste schwere Unfall. 2019 kam es im selben Bereich zu zwei schweren Unfällen, wo Fahrzeuge auf die Schwarzaböschung stürzten!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

PKW am Dach – eine verletzte Person

Großes Glück hatte eine slowakische Lenkerin am Montagnachmittag (03.02.2020) nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Semmering Schnellstraße (S6).

In Fahrtrichtung Wiener Neustadt kam die Frau, welche sich alleine im Fahrzeug befand, kurz nach Gloggnitz in einer Kurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit dem Wagen und blieb am Dach liegen. Wie durch ein Wunder klagte die Frau „nur“ über Schmerzen im Handgelenk, blieb sonst aber augenscheinlich unverletzt. Zur weiteren Untersuchung wurde sie ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Nach der Absicherung der Unfallstelle durch die Feuerwehr Gloggnitz Stadt, die ASFINAG und die Autobahnpolizei wurde der schwer beschädigte Unfallwagen von der FF Gloggnitz Stadt auf die Räder gestellt, mittels Last geborgen und von der Schnellstrasse verbracht. Die Fahrzeugteile wurden von der ASFINAG verladen und verbracht. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

fast jeden Tag ein Einsatz

Es waren einmal mehr eindrucksvolle Zahlen, die Kommandant Thomas Rauch und sein Führungsteam im Rahmen der Mitgliederversammlung der Stadtfeuerwehr am 6. Jänner im Hotel Loibl präsentierten.

Doch bevor die Leistungsbilanz voller Stolz aufgelegt worden ist, wurden die zahlreichen Ehrengäste begrüßt, an der Spitze Feuerwehrkurat Andreas Lisson, Bürgermeisterin Irene Gölles und Landesfeuerwehrrat Josef Huber. Ebenfalls anwesend Vizebürgermeister Erich Santner, Peter Kasper, Herbert Malik, Friedrich Wernhart, Iris Hintringer, Johann Schabauer sowie AFK-Verwalter Michael Polleross und Ehrenmitglied Josi Mold.

„Knapp etwas mehr als vier Mal in der Woche rücken die Mitglieder zu einem Einsatz aus“, so Thomas Rauch und weiter „dies reicht vom Zimmerbrand über die Menschenrettung nach Unfällen bis hin zu Schlangen im Garten. Das Einsatzspektrum ist breit gefächert“.

Die 242 Einsätze gliedern sich in 36 Brandeinsätze, 39 Brandsicherheitswachen und 167 technische Einsätze. Rauch: „Es standen 1407 Mitglieder insgesamt 2233 Stunden im Einsatz“.

Um entsprechend für den Alarmfall gerüstet zu sein, wurde auch wieder viel in Aus- und Weiterbildung investiert.

Fast 1900 Stunden wurden hierfür aufgewendet. Und dann gibt es noch viel Arbeit hinter den Kulissen. „In Summe hatten wir 1038 Aktivitäten, wobei 4079 Mitglieder unglaubliche 11255 Stunden ehrenamtlich geleistet haben“, verkündete Thomas Rauch nicht ohne Stolz.

Ein Thema beschäftigt die Wehr aber seit Jahren. „Das Feuerwehrhaus ist ein Dauerbrenner. Die Gemeinde wurde rechtzeitig auf den explodierenden Platzbedarf hingewiesen und mehrere Standorte in Betracht gezogen. Mit dem ehemaligen Sportplatz in Stuppach ist jetzt ein ausreichend großes Areal gefunden“ stellte Rauch nochmals den Standpunkt klar und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass es noch heuer einen Spatenstich geben wird.

„Das Feuerwehrhaus hat höchste Priorität“ versprach auch Bürgermeisterin Irene Gölles (Liste „Wir für Gloggnitz“) und stelle klar, dass die finanziellen Mittel um Budget der Stadt abgelichtet sind. Auch Landesfeuerwehrrat Josef Huber unterstrich, dass in Sachen Feuerwehrhaus Handlungsbedarf besteht.

GERHARD BRANDTNER

Beförderung Feuerwehrjugend
1. Jahresstreifen: Samuel Abbe, Rene Borlak, Fabian Plattner, Jakob Rinnhofer, Samed Tunc
2. Jahresstreifen: Bernhard Zenz
3. Jahresstreifen: David Borlak
Zum Gruppenkommandanten: Raphael Grabner

Beförderungen Aktivmannschaft:
Zum Feuerwehrmann: Philipp Mayrhold
Zum Oberfeuerwehrmann: Daniel Blochberger, Michael Fasch, David Smagoj
Zum Hauptfeuerwehrmann: Patrick Hollendohner, Michael Kara

Bildtext:
Die Stadtfeuerwehr Gloggnitz präsentierte im Rahmen der Mitgliederversammlung wieder eine eindrucksvolle Leistungsbilanz.
Foto: Brandtner

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar