Waldbrand war Osterfeuer

Am Samstagabend (15.04.2017) gingen mehrere Notrufe über einen von mehreren Seiten sichtbaren Feuerschein aus dem Wald im Bereich Silbersberg in der BAZ Neunkirchen ein. Da für diesen Bereich in der Bezirksalarmzentrale keine Informationen über ein Brauchtumsfeuer auflagen, wurde vom Disponenten ein vermutlicher Waldbrand am Silbersberg alarmiert.

Da der Silbersberg großflächig und teilweise schwer unzugängliches Waldgebiet ist, wurden laut Alarmplan acht Feuerwehren alarmiert. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte allerdings rasch Entwarnung gegeben werden. Der vermeintliche Waldbrand am Silbersberg entpuppte sich als Osterfeuer im Bereich Jungberghöhe im Einsatzbereich der Feuerwehr Stuppach. Nach kurzer Zeit konnten die 66 Mitglider mit 14 Fahrzeugen der acht Feuerwehren wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Brände, Einsatzdienst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.