Lenker nach Fahrzeugüberschlag nur leicht verletzt

Gegen 6:30 Uhr wurde die Feuerwehr Gloggnitz Stadt am heutigen Dienstag (27.10.2015) zu einer Menschenrettung (VU mit eingeklemmter Person) auf die Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wien, kurz vor der Abfahrt Neunkirchen alarmiert.

Lenker nach Überschlag nur leicht verletztNäheres war zunächst nicht bekannt. Auf der Anfahrt zur Unfallstelle wurden die Einsatzkräfte über Funk darüber in Kenntnis gesetzt, dass laut ersteintreffenden Rettungsdienst keine Menschenrettung erforderlich sei und der Lenker bereits aus dem Fahrzeug befreit ist. Ein 18 jähriger Lenker kam aus noch unbekannter Ursache mit seinem VW Passat auf Höhe Baukilometer 6 von der Fahrbahn ab und schlitterte den Strassengraben, bzw. die Böschung entlang. Dabei prallte das Fahrzeug gegen einen betonierten Abwasserschacht, wodurch der Kanaldeckel herausgerissen wurde. Der schwer beschädigte Pkw kam folglich entgegen der Fahrtrichtung im Strassengraben zum Stillstand. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen vom Roten Keuz Gloggnitz in das Landesklinikum Neunkirchen gebracht. Nach der Absicherung der Unfallstelle und der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt verbracht. Da sich die Einsatztätigkeiten auf den Pannenstreifen beschränkten, kam es im Frühverkehr zu keinen Behinderungen.

Fotos: Einsatzdoku – Lechner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.