Halbjahresbilanz 2020

Wie in jedem Lebensbereich hatte bzw. hat die Coronakrise ihre Spuren hinterlassen. So auch bei der Stadtfeuerwehr Gloggnitz.
Blieben wir von Infektionen verschont, so mussten dennoch zu Beginn vorallem jene Mitglieder in häusliche Quarantäne, welche durch ihre Doppelmitgliedschaft beim Roten Kreuz mit COVID-19-Verdachtsfällen in Kontakt kamen. Trotz allem konnte die Einsatzbereitschaft immer zu 100% durch eigene Kräfte sichergestellt werden.

Die Statistik weist für die ersten sechs Monate folgende Zahlen aus.
91 Einsätze mit 610 Mitgliedern und 1316 Einsatzstunden
In der Aus- und Weiterbildung wurden 16 Tätigkeiten mit 92 Mitgliedern und 209 Stunden geleistet. Hinzu kommen 8 Kurse mit 12 Mitgliedern in 50 Stunden.

Um den Betrieb Feuerwehr aufrecht zu erhalten wurden über 230 Tätigkeiten in der Verwaltung, im Fahrdienst, in der Zeugmeisterei und den unterschiedlichsten Sachgebieten von Ausbildung bis zum Vorbeugenden Brandschutz mit 789 Mitgliedern und 2077 ehrenamtlich geleistet.

Zum Vergleichszeitraum des Vorjahres eine deutliche Reduktion der Gesamtstunden. 2020 3.693 Stunden (2019 waren es 5.392 Stunden).
Die Einsatzzahlen waren mit 112 Einsätzen 2019 geringfügig mehr.

Das breite Einsatzspektrum beschäftigte die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Gloggnitz auch während des Lockdowns.
Der Brand des Pfarrhofes Prigglitz, zwei tödliche Ereignisse auf der Straße und der Semmeringbasistunnelbaustelle, zahlreiche Verkehrsunfälle im Stadtgebiet und auf der Semmeringschnellstraße sorgten wieder dafür dass jahrelange Erfahrung und die stetige Aus und Weiterbildung im Ernstfall Anwendung finden konnten.

Drei Großbrände im Feuerwehrabschnitt forderten in der ersten Jahreshälfte die Feuerwehren. So waren wir mit unseren Tanklöschfahrzeugen und der Drehleiter beim Brand in einem Gewerbebetrieb in Hirschwang sowie beim Brand des Prigglitzer Pfarrhofes eingesetzt. Bei dem großen Waldbrand im Föhrenwald waren wir als Teil des 2. Zuges der 15. KHD-Bereitschaft mit unserem
Hilfeleistungsfahrzeug 3 im Einsatz als es galt Nachlöscharbeiten durchzuführen.

Von größeren Wetterkapriolen der letzten Wochen blieben wir zumindest im Stadtgebiet verschont. Lediglich das Sturmtief im Februar bescherte den einen oder anderen Einsatz.

Aus ihrer unmittelbaren Notlage konnten in den ersten sechs Monaten drei Personen gerettet werden.

Erfeulich die Indienststellung unseres neuen Mannschaftstransportfahrzeuges (MTFA) welches
sich bereits bei zahlreichen Einsätzen unterschiedlichster Art bewährt hat.
Eine Aufwertung des Fahrzeuges erfolgt in den nächsten Wochen durch den Bau von diversen Rollcontainern in Eigenregie.

Ein Jahr Luftversorgungsfahrzeuge (LVF)
Vor einem Jahr konnten wir die weltweit ersten und einzigartigen Luftversorgungsfahrzeuge konzipiert für den Brand auf der Baustelle des Semmeringbasistunnel in Betrieb nehmen. Eine sinvolle Ergänzung des Feuerwehreinsatzes in unterirdischen Verkehrsanlagen wenn es darum geht ausreichend atembare Luft zu haben.

Auch unsere starke Feuerwehrjugend war 2020 trotz massiver Einschnitte in der Durchführung von Jugendstunden sehr aktiv.
Schade dass ALLE Veranstaltungen wie der Wissenstest/Wissenstestspiel, Bezirksbewerbe der Feuerwehrjugend und das jährlich
stattfindende Landeslager abgesagt werden mussten.

Ein massiver Rückschlag in der nunmehr mehr als neun Jahren andauernden Suche und Versprechen eines neuen zeitgemäßen Feuerwehrhauses für eine einsatzstarke und modern ausgerüstete Feuerwehr habt es im ersten Quartal durch den Rückzug des Baurechtsvertrages durch den Grundeigentümer gegeben.
Aktuell hat sich die Feuerwehr Gloggnitz aus allen Agenden der Grundstücksuche und Planungsarbeiten zurück gezogen.
Seit 28. Mai ist nun einmal mehr die Stadtgemeinde Gloggnitz am Zug.

Der traditionelle Heurige welcher von 25. bis 26. Juli am Gelände der Feuerwehr Gloggnitz stattfinden hätte sollen musste aufgrund der bekannten und für uns durchführbaren und unwirtschaftlichen Auflagen abgesagt werden.
Vielmehr unterstützen Sie unsere Lieferanten und kaufen Sie lokal vorort!!!

  • Getränke Bauer, Gloggnitz
  • Fleicherei Baumgartner, Gloggnitz
  • Bäckerei Wallner, Payerbach
  • Blockwirtshaus Posch, Wartmannstätten
  • Werbeinsel, Neunkirchen

Ausicht auf das 2. Halbjahr 2020
In den kommenden Tagen dürfen wir unser neuestes Fahrzeug ein sogenanntes Wechselladerfahrzeug mit Allrad und Kran
bei uns begrüßen. Um hier auch einsatzfit zu sein wird ein Großteil der Ausbildung mit Schwergewicht auf dieses Fahrzeug haben. Noch 2020 soll der neue Atemluftcontainer ebenfalls in Gloggnitz sein neues zuhause beziehen und ab dann für Brandeinsätze speziell im Semmeringbasistunnel und darüber hinaus zur Verfügung stehen.

Unsere aktuellen Berichte rund um die Stadtfeuerwehr Gloggnitz findet man auf unserer Homepage unter www.feuerwehr-gloggnitz.at, auf Facebook @fwgloggnitz, auf Instagram @fwgloggnitz und auf Twitter @fwgloggnitz Im realen Leben findet ihr uns jeden Donnerstag ab 19 Uhr in der Rennergasse 10 (gleich neben dem Tennisplatz) oder auch telefonisch unter 06766378861.

Wenn auch Ihr einen Teil Eurer Freizeit bei uns verbringen möchtet und die zahlreichen Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten in einem spannenden, kameradschaftlichen und technischen Umfeld live miterleben möchtet dann meldet Euch ganz einfach bei uns – wir würden uns freuch auch Dich in unserem starken Team begrüßen zu dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.