nach dem Sturm ist vor dem Sturm

In den nächsten Tagen sind Sturmspitzen mit bis zu 100 km/h zu erwarten.

Wie kann man sich präventiv gegen Sturmschäden schützen?

  • Einen Blick auf das Hausdach werfen und bereits jetzt schon lose Dachziegel tauschen oder neu einhängen
  • Leere Mülltonnen vom Freien in geschlossene Räume stellen
  • Sat-Schüssel die außen angebracht sind auf Festigkeit überprüfen
  • Bäume im Garten ansehen (Standfestigkeit)
  • bewegliche Sachen etwa Gartenmöbel oder Spielgeräte rechtzeitig vor dem Sturm wegräumen
  • Fenster, Türen und Jalousien rechtzeitig schließen

Kommt es trotzdem zu Sturmschäden, ist es wichtig, alle aufgetretenen Schäden gut zu dokumentieren. Dazu zählen das schriftliche Festhalten des Schadenhergangs genauso wie Fotos. Die Schadenmeldung sollte möglichst rasch (zeitnahe) zum Ereignis eingereicht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Sicherheitstipp abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.