Rauchmelder – einfache Montage und günstig in der Anschaffung

Gerade zu Weihnachten stellt man sich immer wieder die Frage:
Was soll man schenken?
Die Antwort: Rauchmelder – denn Rauchmelder retten Leben!

Aktuell rettete ein Rauchmelder am Montag den 16. Dezember 2013 gegen 22:00 Uhr einer Klagenfurterin das Leben.
hier gehts zum Bericht

Das die Montage und der nachträgliche Einbau aufwendig und teuer ist
kann jedoch nicht nachvollzogen werden wie es im folgenden Beitrag von heute mittag 17.12.2013 13:15 lautet.

Die Montage ist denkbar einfach, und bei Qualitätsmeldern ist sämtliches Zubehör im Lieferumfang vorhanden: Zwei Dübel, zwei Schrauben, eine Montageplatte, der Rauchmelder und eine Batterie.

Zur Montage:
Bohren der beiden Löcher,
einsetzen der Dübel,
befestigen der Montageplatte mittels der beiden Schrauben,
Batterie anschließen und einlegen,
Rauchmelder an die Montageplatte befestigen
FERTIG.

Aktuell gibt es Qualitätsrauchmelder zwischen 16 und 25 Euro im gut sortierten Fachhandel. Teilweise mit 5 bis 10 Jahre Garantie und einer 10Jahresbatterie.

Rechenbeispiel:
Wohnung mit fünf Rauchmeldern = Kosten von 125 Euro.
Diese Anschaffungskosten auf 10 Jahre aufgerechnet entstehen Kosten von 1,042 Euro pro Monat oder 0,034 Cent pro Tag.

Natürlich gibt es Systeme die mit Funkübertragung ausgestattet sind.
Auch die Weiterleitung eines Alarms an die Feuerwehr ist mit Erweiterungen möglich.
Aufgrund der installierten Technik und die daraus resultierenden Möglichkeiten sind solche Systeme höherpreisig.

Für herkömliche Wohnungen reichen jedoch einfache Rauchmelder wie oben beschrieben aus.

Rauchmelder retten Leben und werden von der Feuerwehr empfohlen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.