24 jähriger stirbt bei schweren Verkehrsunfall bei Raach im Hochgebirge

Gegen 6 Uhr wurden am heutigen Freitag (24.04.2020) die Feuerwehren Raach im Hochgebirge, Gloggnitz Weissenbach und Gloggnitz Stadt zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die Schlaglstraße (L134) gerufen. Bei Straßenkilometer 17,610 kam ein 24 jähriger Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über eine stark abfallende Böschung und stieß mit dem Fahrzeugdach / bzw. der Fahrerseite gegen einen Baum. Trotz des schnellen Einsatzes der Einsatzkräfte von drei Feuerwehren, einem RTW des RK Gloggnitz, dem NEF Neunkirchen sowie der Polizei, kam für den Lenker jede Hilfe zu spät.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Wrack mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen und mittels Kran verladen und abtransportiert. Die L134 musste für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. Die Unfallursache ist unbekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.