Tunnelübung auf der Baustelle SBT 1.1

Zum mittlerweile vierten Mal wurde vergangen Freitag, 29. November, auf der Baustelle Gloggnitz des Semmering-Basistunnels der Ernstfall geübt: Diesmal galt es, den Brand eines Baufahrzeuges im Tunnel zu löschen und Arbeiter aus einem Rettungscontainer zu befreien.

Da im Ernstfall jede Sekunde zählt, optimierten Vertreter der Feuerwehr, Rettung, Polizei, Baufirma und ÖBB-Infrastruktur bei der Übung die Alarmierungs- und Rettungskette. Besonders das Zusammenspiel zwischen den freiwilligen Einsatzkräften und den baustelleneigenen Rettungsteams wurde durchgespielt.

Die jährlichen Übungen erhöhen die Ortskenntnis und Erfahrung der Rettungsteams und können im Ernstfall Leben retten. Die Notfallübung verlief erneut erfolgreich, was der hohen Professionalität und dem Engagement aller Beteiligten zu verdanken ist.

Text Martin Christian Kletz
Geschäftsbereich Marktmanagement und Kommunikation
Team Projektinformation
ÖBB-Infrastruktur AG
1020 Wien, Praterstern 4
Mobil +43 664 8217067
martin.kletz@oebb.at
infrastruktur.oebb.at
Fotos ÖBB/Ebner

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.