Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn

In den frühen Morgenstunden des 14. Jänner kam es auf der Semmeringschnellstrasse, S6, bei km 21 in Fahrtrichtung Bruck/Mur zu einem Verkehrsunfall. Dabei prallte eine  Lenkerin mit ihrem Fahrzeug im Frontbereich gegen die Betonrandleitschiene und kam
verkehrsbehindernd am ersten Fahrstreifen zum Stillstand.

Das Fahrzeuge wurde mittels Seilwinde geborgen und von der Verkehrsfläche verbracht.
Nach rund 30 Minuten konnte die Unfallstelle wieder ungehindert passiert werden.
Der erste Fahrstreifen war für die Dauer des Feuerwehreinsatzes gesperrt. 

Der Verkehr konnte ungehindert an der Unfallstelle vorbei fahren.
Neben der Feuerwehr stand auch die Autobahninspektion Warth im Einsatz. 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.