Verkehrsunfall auf der Semmeringschnellstraße

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden ist es am Sonntagnachmittag den 19.8.2012 auf der S6, Fahrtrichtung Wiener Neustadt zwischen Gloggnitz und Neunkirchen gekommen.

Ein Lenker verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw, krachte gegen die Mittelbetonleitwand und kam mit dem schwer beschädigten Fahrzeug auf der ersten Fahrspur zum Stillstand. Durch den Aufprall wurde die Ölwanne des Pkw’s beschädigt, was einen massiven Ölaustritt zur Folge hatte.

Von der alarmierten Feuerwehr Gloggnitz Stadt wurde das ausgelaufene Öl gebunden, das Unfallfahrzeug verbracht sowie die Unfallstelle gereinigt.

Der Lenker blieb unverletzt. Die S6 wurde am ersten Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr konnte am zweiten Fahrstreifen vorbei gelotst werden. Neben der Feuerwehr stand ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Gloggnitz, die Autobahnpolizei Warth sowie der ASFINAG Streckendienst im Einsatz.

Text und Fotos: Einsatzdoku

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.