Menschenrettung nach VU B17

Am Sonntag den 17. Oktober 2010 ereignete sich gegen 8 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B17 Höhe Bergwerksrücken Enzenreith. Aus noch unbekannter Ursache kam ein Lenker mit seinem PKW von der Fahrbahn ab, ehe er gegen mehrere auf der Böschung befindliche Bäume prallte und schwer beschädigt in einer angrenzenden Wiese zum Stillstand kam.

Die alarmierten Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Enzenreith rückten mit 5 Fahrzeugen und 30 Mann zur Menschenrettung aus. Der Lenker der zwar nicht im Fahrzeug eingeklemmt war, musste dennoch aufgrund seiner schweren Verletzungen von den Florianis aus dem Wrack befreit werden, ehe er dem Notarztteam des RK Neunkirchen übergeben werden konnte. Nach der Stabilisierung vor Ort, wurde der Mann ins Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen gebracht. Die Bergungsarbeiten mussten mittels Seilwinde und Last Gloggnitz durchgeführt werden.

Danke an Patrick Lechner von EINSATZDOKU.AT für den Text und die Fotos

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.