Erdbeben im Wiener Becken

Am Sonntag, den 7. Dezember 2008, ereignete sich um 03.47 Uhr MEZ im Raum Wr. Neustadt in Niederösterreich ein Erdbeben, das eine Richter-Magnitude von 3,9 aufwies und im gesamten südlichen Wiener Becken und auch in Gloggnitz stark verspürt wurde. Bei dieser Stärke sind geringfügige Schäden an Gebäuden, wie etwa kleine Mauerrisse, nicht auszuschliessen.

Der Oesterreichische Erdbebendienst ersucht die Bevoelkerung das Erdbebenformular auf der Homepage www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufuellen, oder SCHRIFTLICHE Meldungen betreffend die Auswirkungen des Erdbebens an folgende Adresse (Porto zahlt Empfaenger) zu senden:

Österreichischer Erdbebendienst
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Hohe Warte 38
Postfach 342
A-1190 Wien

Fax: +43-1-36 866 21
Quelle: ZAMG Dr.Edmund Fiegweil/Seismologe

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.