sicheres Osterfeuer

In wenigen Tagen lodern wieder viele tausend Osterfeuer doch dieser schöne Brauch führt jährlich auch zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. Leider geraten regelmäßig Brände außer Kontrolle. Die Folge sind hohe Sach- oder sogar Personenschäden. Zudem werden die Feuerwehren aber auch durch viele Fehlalarme belastet, weil Osterfeuer unsachgemäß abgebrannt werden.

Die Feuerwehren geben deshalb diese zwölf Sicherheitstipps zum Osterfeuer:

  • Vergessen Sie nicht, Ihr Osterfeuer bei der dafür örtlich zuständigen Behörde anzumelden.
    Sie vermeiden so einen ärgerlichen Fehleinsatz der Feuerwehr, der unter Umständen gebührenpflichtig ist.
  • Verwenden Sie nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes Holz; der Umwelt zuliebe.
    Kunststoffe wie Plastiktüten und Autoreifen, aber auch andere Abfälle haben im Osterfeuer nichts verloren.
  • Denken Sie daran, das Brennmaterial kurz vor dem Anzünden noch einmal umzuschichten, damit Ihr Osterfeuer nicht zur Flammenfalle für Tiere wird.
  • Halten Sie wegen Rauch und Hitze ausreichend Sicherheitsabstand zu Gebäuden und Bäumen (mindestens 50 Meter) und zu Straßen (mindestens 100 Meter) ein.
    Beachten Sie die Hauptwindrichtung.
  • Seien Sie vorsichtig beim Anzünden. Brennbare Flüssigkeiten als Brandbeschleuniger bergen ein hohes Risiko!
  • Offenes Feuer muss grundsätzlich beaufsichtigt werden. Sorgen Sie dafür, dass das Feuer sich nicht unkontrolliert ausbreiten kann. Passen Sie auf kleine Kinder auf.
    Sie unterliegen schnell der Faszination des Feuers und unterschätzen die ihnen unbekannte Gefahr.
  • Brennen Sie nicht zuviel Material auf einmal ab, vermeiden Sie gefährlichen Funkenflug.
  • Strohballen können sich allein durch die Hitzestrahlung entzünden und sind deshalb eine gefährliche Sitzgelegenheit.
  • Vermeiden Sie Rauchbelästigung durch zu feuchtes Material - Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken.
  • Halten Sie eine Zufahrt für die Feuerwehr und den Rettungsdienst frei.
  • Kleinere Verbrennungen kühlen Sie sofort mit Wasser: Maximal zehn Minuten lang (Leitungswassertemperatur 10 bis 20 Grad Celsius).
    Bei großflächigen Verbrennungen und auf der Haut haftenden Substanzen sollte nur primär abgelöscht werden.
    Längere Kühlungen können zur Unterkühlung der betroffenen Person führen.
    Alarmieren Sie sofort den Rettungsdienst über die Notrufnummer 144.
  • Sollte Ihnen Ihr Feuer außer Kontrolle geraten, so zögern Sie nicht, sofort die Feuerwehr über Notruf  122 zu alarmieren.
    Wir sind auch über Ostern rund um die Uhr einsatzbereit, um in Not und bei Gefahr zu helfen.
Veröffentlicht unter Aktuelles, Sicherheitstipp | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Verkehrsunfall im Baustellenbereich

NÖ/ Bez. NK: Verkehrsunfall – S6 Neunkirchen
In den frühen Morgenstunden ist es am heutigen Freitag den 11. April 2014 auf der Semmeringschnellstrasse, in FahrtrichtungWiener Neustadt zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Verkehrsunfall im Baustellenbereich

 Ein mit zwei Personen besetzter Pkw verunfallte aus noch unbekannter Ursache im Baustellenbereich bei Neunkirchen. Kurz nach 5 Uhr wurde die FF Gloggnitz Stadt zum Verkehrsunfall auf die Schnellstrasse alarmiert.

Eine Person musste mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungsdienst ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht werden. Nach der Absicherung der Einsatzstelle und der polizeilichen Freigabe wurde das Unfallfahrzeug mittels Last Gloggnitz von der S6 verbracht. Weiters wurdne ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen Verzögerungen im Frühverkehr.

Text und Foto: Patrick Lechner EINSATZDOKU

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenstest und Wissenstestspiel erfolgreich absolviert

Gloggnitz/Zöbern
Der diesjährige Wissenstest und das Wissenstestspiel wurde heuer in der Hauptschule Zöbern, Bezirk Neunkirchen, abgehalten. Erfreulich für alle Verantwortlichen: es konnte die weiße Fahne gehißt werden, was soviel bedeutet, dass alle Teilnehmer die gestellten Fragen und Aufgaben erfolgreich absolviert hatten.

Wissenstest und Wissenstestspiel 2014Unter den zahlreichen Teilnehmern auch die Feuerwehrjugend Gloggnitz.
Das Wissenstestabzeichen der Stufe Silber erhielten Sarah, Oliver und Dominic,
das Wissenstestabzeichen der Stufe Bronze gab es für Michelle, Tanja und Michael.
Martin, Stephan, Florian und Metin sind ab heute stolze Besitzer des Wissenstestspielabzeichen der Stufe Bronze.

Ein Dank an Christoph für die Unterstützung am heutigen Tag, sowie den beiden Jugendbetreuern Rene und Patrick für die Vorbereitungsarbeiten.

Info Wissenstestspiel und Wissenstest
Das Wissenstestspiel ist für 10 bis 11jährige Feuerwehrmitglieder vorgesehen, diese müssen dabei folgende Kenntnisse nachweisen:

  • Geräte und Zeichen kennen
  • Richtiges Verhalten im Brandfall
  • Notrufnummern
  • Warn- und Alarmsignale

Die Wissenstestabnahme erfolgt im Stationsbetrieb und ist der jeweiligen Altersstufen von 12 bis 15 Jahren angepasst. Der Wissenstest der Feuerwehrjugend ist ein Teil der Ausbildung und deckt folgende Sachgebiete des Handbuches “Ausbildung 2000″ für die Grundausbildung ab:

  • Die Organisation in der (eigenen) Feuerwehr
  • Verhalten im Brandfall
  • Verhalte bei Notfällen
  • Geräte und Ausrüstungen für den Brandeinsatz
  • Schläuche und Kupplungen
  • Wasserführende Armaturen
  • Sonstige Geräte
  • Sonderfahrzeuge und spezielle Geräte
  • Die Löschmittel
  • Die Kleinlöschgeräte
  • Der technische Feuerwehreinsatz
  • Leinen und Knoten
Veröffentlicht unter Aktuelles, Jugend | Hinterlasse einen Kommentar

vermutlicher Wohnungsbrand

Gloggnitz 21. März 2014
Kurz nach 20:30 Uhr wurden die Feuerwehr Gloggnitz Stadt und die Betriebsfeuerwehr Huyck Wangner Austria zu einem vermutlichen Wohungsbrand in die Zeile Gemeinde Gloggnitz alarmiert.

Atemschutztrupp im Einsatz Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Brände | Hinterlasse einen Kommentar

nach dem Sturm ist vor dem Sturm

Für den kommenden Mittwoch den 19.3.2014 ist eine weitere Sturmwarnung aktiv.

Wie kann man sich präventiv gegen Sturmschäden schützen?

  • Einen Blick auf das Hausdach werfen und bereits jetzt schon lose Dachziegel tauschen oder neu einhängen
  • Leere Mülltonnen vom Freien in geschlossene Räume stellen
  • Sat-Schüssel die außen angebracht sind auf Festigkeit überprüfen
  • Bäume im Garten ansehen (Standfestigkeit)
  • bewegliche Sachen etwa Gartenmöbel oder Spielgeräte rechtzeitig vor dem Sturm wegräumen
  • Fenster, Türen und Jalousien rechtzeitig schließen

Kommt es trotzdem zu Sturmschäden, ist es wichtig, alle aufgetretenen Schäden gut zu dokumentieren. Dazu zählen das schriftliche Festhalten des Schadenhergangs genauso wie Fotos. Die Schadenmeldung sollte möglichst rasch (zeitnahe) zum Ereignis eingereicht werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Sicherheitstipp | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

stürmischer Sonntag

In eigener Sache: Sollten auch Sie vom Sturm betroffen sein, so konntaktieren Sie so rasch als möglich einen Dachdecker-Fachbetrieb und setzen Sie sich mit Ihrer Versicherung in Verbindung. Sollte Gefahr in Verzug bestehen so wählen Sie die Notrufnummer 122, geben die genaue Adresse sowie den näheren Umstand an warum die Feuerwehr benötigt wird.

Bericht und Fotos über die heutigen Einsätze finden sie unter www.facebook.com/FeuerwehrGloggnitzStadt

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bit.ly

bit.ly

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Stromausfall in Stuppach

Im Bereich der Katastralgemeinde Stuppach gibt es zurzeit keinen Strom.
Lt. EVN Tonband wird an der Behebung des Schadens gearbeitet.
Dauer bis ca. 20 Uhr!!!

Upadte 23.1.2014 19:12

Strom ist wieder verfügbar!!!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

FEUERWERKS-VERBOT

Abschießen von Feuerwerkskörpern im Bereich Silbersberg und Umgebung

Die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen ordnet gemäß §41 des Forstgesetzes 1975 wegen besonderer Brandgefahr für Teilbereiche des Silbersberges, der Jungberghöhe und des Stadtgebietes von Gloggnitz (rote Umrandung im Plan) zur Vorbeugung gegen Waldbrände an:

Auf Waldflächen des Silbersberges, der Jungberghöhe und Teilen des Stadtgebietes von Gloggnitz sind brandgefährliche Handlungen wie die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen (Zünden von Feuerwerkskörpern), das Hantieren mit offenem Feuer, jegliches Feuerentzünden und das Unterhalten von Feuer v e r b o t e n !

Feuerwerksverbot

DIESES VERBOT GILT VOM 21 DEZEMBER 2013 BIS 6. JÄNNER 2014.

Übertretungen dieser Verordnung werden gemäß § 174 des Forstgesetzes 1975 mit Geldstrafen bis zu Euro 7.270 oder mit Arrest bis zu vier Wochen bestraft.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Sicherheitstipp | Hinterlasse einen Kommentar

PKW Brand am heiligen Abend

Normalerweise werden am Heiligen Abend die Feuerwehren zu Einsätzen nach Adventkranz oder Christbaumbränden gerufen. Die FF Gloggnitz Stadt musste am Heiligen Abend um 21 Uhr zu einem brennenden Pkw auf die Semmering Schnellstrasse ausrücken. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Pkw bereits im Bereich des Motorraumes in Vollbrand.

PKW Brand auf der S6

Unter Atemschutz und einem Rohr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Um alle Glutnester zu bekämpfen, wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Lenkerin konnte sich glücklicherweise selbst aus dem Fahrzeug retten, nachdem sie es am Pannenstreifen angehalten hat. Löschversuche mit einem Pulverlöscher schlugen aufgrund der bereits fortgeschrittenen Brandintensität fehl.

Dies war an diesem 24. Dez. bereits der zweite Autobahn Einsatz für die Gloggnitzer Stadtfeuerwehr. Bereits in der Früh ereignete sich in diesem Bereich ein Verkehrsunfall.

Foto Einsatzdoku.at

Veröffentlicht unter Aktuelles, Brände, Einsatzdienst | Hinterlasse einen Kommentar