Rettung eines Igels

Durch einen aufmerksamen Passanten wurde Montagabend die Stadtfeuerwehr Gloggnitz zu einer Rettung eines Igels alarmiert.
In der Schulgasse unter einem Haufen Steine wurden Tierlaute wahrgenommen und die Feuerwehr verständigt.

Nachdem die Steine entfernt wurden konnte ein Igel aus seiner misslichen Lage befreit werden und beim Schloß Gloggnitz wieder in der Natur ausgesetzt werden. Für die Dauer von 30 MinutenIm stand eine Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges im Einsatz.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

PAYERBACH – Unbekanntes Medium im Wasser

Am vergangenen Donnerstag (15.08.2019) wurde die FF Payerbach sowie die Polizei und das Rote Kreuz Gloggnitz zu einem Schadstoffeinsatz (unbekanntes Medium im Bach) am Kreuzberg alarmiert. Bei der Ankunft am Einsatzort wurden die freiwilligen Helfer von Anrainern eingewiesen. Eine Schaumbildung vorerst unbekannten Ursprungs, sorgte für Verunsicherung bei den Anrainern.

Auf Anordnung der Polizei sowie der örtlich zuständigen Feuerwehr Payerbach wurde entschieden, die Schadstoffgruppe Gloggnitz nach zu alarmieren, um PH Tests durchzuführen. FT Mag. Roland Zenz von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt, welcher im Abschnittsfeuerwehrkommando Abschnittssachbearbeiter Schadstoff ist, fuhr den Einsatzort an um fachkundig zu unterstützen.

An drei verschiedenen Stellen des Baches wurden PH Schnelltests durchgeführt, welchen einen PH Wert von 5 ergaben. Die Schaumbildung, welche keine Gefahr für die Umwelt darstellt, wurde darauf zurückgeführt, dass bei einem höher liegenden Fischteich Algen entfernt und der Bodengrund umgewühlt wurde. Nach rund 1.5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Seitens der Polizei wurde die Bezirksverwaltungsbehörde über den Vorfall informiert.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Cabrio fährt auf Tanksattelzug auf – 2 Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag auf der Semmering Schnellstrasse (S6) bei Gloggnitz. In Fahrtrichtung Wien kam es kurz nach der Auffahrt Gloggnitz zu einem Auffahrunfall zwischen einem Cabrio und einem Tanksattelzug.

Beide Pkw Insassen hatten unglaubliches Glück und wurden laut Einsatzleiter vom Roten Kreuz nur leicht verletzt. Eine Person wurde zur weiteren Untersuchung ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Unfallwagen von der Stadtfeuerwehr Gloggnitz von der Schnellstrasse verbracht.

Weiters wurden ausgelaufene Betriebsmittel mit Bioversal gebunden und die Fahrbahn in Zusammenarbeit mit der ASFINAG gesäubert. Neben der Feuerwehr Gloggnitz Stadt standen zwei Rettungswägen, der Bezirkseinsatzleiter des Rotes Kreuz sowie der Notarzthubschrauber C3, welcher allerdings noch auf dem Anflug storniert werden konnte, im Einsatz.

Erst am 23.07.2019 kam es zwischen Gloggnitz und Neunkirchen zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und zwei Sattelzügen!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Gloggnitzer Höhenretter übten bei Firma Rohrdorfer

Gerne wurde die Einladung seitens der Firma Rohrdorfer Sand und Kies in Bad Fischau angenommen,im Rahmen einer internen Sicherheitsunterweisung die Möglichkeiten der Höhenrettergruppe vorzustellen.

Christoph Travnicek Mitarbeiter der Firma Rohrdorfer und verantwortlich für die Höhenrettung in Gloggnitzkonnte bei einer Personenrettung aus einem Silo die Seiltechnik und den damit verbundenen Ausbildungsstandan seine Kollegen präsentieren. Für alle beteiligten Personen ein sehr lehrreicher und informativer Vormittag.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

PKW prallt gegen Rand- und Mittelleitschiene

Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Semmeringschnellstraße S6 bei km 11 ein Verkehrsunfall mit glimpflichen Ausgang.

Der Lenker aus dem Bezirk Mürzzuschlag kam aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Randleitschiene, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und krachte schlussendlich gegen die Betonmittelwand wo der Wagen am zweiten Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Die alarmierte Feuerwehr Gloggnitz verbrachte das Unfallfahrzeug von der Fahrbahn und machte den Verkehrsweg wieder frei. Der Lenker der alleine im Fahrzeug war blieb unverletzt. Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte von der anwesenden ASFINAG, den Unfallhergang nahm die Polizeiinspektion der Autobahnpolizei Warth auf.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Einsatzserie reist nicht ab

Die Einsatzserie, welche momentan die Stadtfeuerwehr Gloggnitz beschäftigt, reisst nicht ab! Am Dienstagabend (23.07.2019) musste die Stadtfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Alois Orth Allee ausrücken. Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkws. Durch den heftigen Aufprall wurde an einem Pkw das Rad ausgerissen und in eine angrenzende Wiese geschleudert. Wie durch ein Wunder blieben die 6 Unfallbeteiligten, darunter zwei Kinder unverletzt!

„Dieser Unfall hat einmal mehr die Wichtigkeit von der richtigen
Kindersicherung im Fahrzeug gezeigt“, skizziert Einsatzleiter Brandrat
Thomas Rauch!

Nach der polizeilichen Freigabe wurden die Bergungsarbeiten von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt durchgeführt sowie die Fahrbahn gereinigt. Die ungarische Urlauberfamilie, welche den Tag in Österreich verbrachte, wurde in das Feuerwehrhaus Gloggnitz mitgenommen, wo Sie in weiterer Folge von Bekannten abgeholt wurden. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Die Ruhe währte allerdings nicht lange! Gegen 22 Uhr wurde die
Stadtfeuerwehr zu einem Sturmschaden auf die Autobahnabfahrt S6 Neunkirchen Richtung Wiener Neustadt gerufen. Eine umgestürzte Birke blockierte teilweise die Fahrbahn. Das Hindernis wurde nach der Absicherung der Abfahrt von der FF Gloggnitz Stadt entfernt.

In den vergangenen zwei Wochen musste die Stadtfeuerwehr zu 20 Einsätzen ausrücken!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

zwei LKWs gegen einen PKW

Keine Einsatzpause derzeit für die Stadtfeuerwehr Gloggnitz! Am Dienstag (23.07.2019) ist es auf der Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wiener Neustadt zwischen Gloggnitz und Neunkirchen zu einem spektakulären Verkehrsunfall gekommen.

Eine Lenkerin aus dem Bezirk Graz Umgebung hielt ihren Wagen am Pannenstreifen, da sich die Frau nicht wohl fühlte. Nachdem wieder alles in Ordnung war, wollte Sie den Pannenstreifen verlassen. Beim Ausfahren auf den ersten Fahrstreifen wurde der Pkw von zwei nachkommenden Lkws gestreift, welche einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnten.

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Am Pkw entstand auf der Fahrerseite im hinteren Bereich schwerer Sachschaden. An beiden Lkws wurde jeweils ein Reifen beschädigt, welcher beim ersten vom Lenker selbst und beim zweiten von der alarmierten Stadtfeuerwehr Gloggnitz gewechselt wurde. Weiters wurde der beschädigte Pkw mittels Last geborgen. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Brand in einer Wohnung in Gloggnitzer Wohnhausanlage

Sonntagnacht (21.07.2019) wurden die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Huyck Wangner Austria zu einem Zimmerbrand der Alarmstufe 2 in eine Gloggnitzer Wohnhausanlage gerufen. Der Löschzug der Feuerwehr Gloggnitz Stadt war wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzadresse, welche sich im Gloggnitzer Stadtgebiet befindet. Beim Eintreffen konnte von den erste Kräfte ein Rauchaustritt aus einem Fenster im zweiten Stock wahrgenommen werden. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und unter umluftunabhängigen Atemschutz die Wohnung betreten. Zudem wurde eine Löschleitung über das Stiegenhaus vorbereitet. Vom Atemschutztrupp konnte ein Kleinbrand in der Küche lokalisiert werden, welcher innerhalb kürzester Zeit abgelöscht wurde. Die Besitzer konnten sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte ins Freie retten. Nach rund einer Stunde konnte von Einsatzleiter Brandrat Thomas Rauch der Befehl „zum Abmarsch fertig“ gegeben und ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Im Einsatz standen 2 Feuerwehren mit 5 Fahrzeugen und 20
Mitgliedern, die Polizei Gloggnitz sowie das Rote Kreuz Gloggnitz mit zwei Rettungswägen RTW und dem Bezirkseinsatzleiter.

Dies ist bereits der dritte Brandeinsatz mit erhöhtem Einsatzkräfteaufkommen für die Stadtfeuerwehr Gloggnitz in den vergangenen zwei Wochen. So standen sechs Feuerwehren am 11.07 bei einem Wohnungsvollbrand in Heufeld, sowie einen Tag darauf die Stadtfeuerwehr bei einem Fahrzeugbrand auf der S6 im Einsatz!

Text und Fotos Patrick Lechner urheberrechtlich geschützt!!!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

schwerer Motorradunfall in Gloggnitz

Am Samstagnachmittag (20.7.2019) wurden die Feuerwehren Gloggnitz Weissenbach und Gloggnitz Stadt zu einem schweren Motorradunfall auf die Schlaglstrasse gerufen.

Ein Lenker kam mit seiner Maschine aus noch unbekannter Ursache zu Sturz, wobei das Motorrad unter die Leitschiene geschleudert wurde. Der Mann erlitt beim Unfall schwere Verletzungen und musste vom Notarzthubschrauber ins UKH Meidling geflogen werden.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde das verunfallte Motorrad mittels Last der FF Gloggnitz Stadt geborgen und verbracht.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrzeugbrand auf der S6 am 13.7.2019

NÖ/ Bez. NK: Kein Glückstag für einen Lenker aus der Steiermark – Pkw
Vollbrand auf der S6 zw. Gloggnitz und Neunkirchen!

Alles andere als gut verlief der Samstagabend für einen Fahrzeuglenker aus
der Steiermark (Bezirk Bruck – Mürzzuschlag). Während der Fahrt begann sein Fahrzeug auf der Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wien zu rauchen. Zwischen Gloggnitz und Neunkirchen hielt er am Pannenstreifen an und verlies das Fahrzeug. In der Zwischenzeit gingen zahlreiche Notrufe in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen ein, dass auf der S6 ein Fahrzeug brennt. Die Stadtfeuerwehr Gloggnitz wurde vom Disponenten mit dem Meldebild B1 Autobahn Fahrzeugbrand auf die S6 alarmiert. Beim Eintreffen vom ersten Fahrzeug der Stadtfeuerwehr Gloggnitz stand das Fahrzeug bereits zum größten Teil in Vollbrand. Der Lenker in sicherem Abstand entfernt.

Unter Umluft unabhängigen Atemschutz konnte das brennende Fahrzeug rasch abgelöscht werden. Für die Lösch und Einsatztätigkeiten wurde von der Autobahnpolizei der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Trotz umfangreicher Absicherung mit mehreren Blaulichtfahrzeugen, Faltsignal, Warnblitzer und Verkehrsleitkegel gab es mehrere brenzlige Situationen für die Einsatzkräfte. Zahlreiche Pkw,

Lkw und Reisebuslenker „bretterten“ im wahrsten Sinne an der Unfallstelle
vorbei, als würden sie verfolgt werden! Eine lebensgefährliche Situation für
die Einsatzkräfte der Feuerwehr, welche die Löscharbeiten zu 100 Prozent in ihrer Freizeit freiwillig verrichteten, so Einsatzleiter Thomas Rauch! Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde der ausgebrannte Pkw mittels Last geborgen und von der S6 verbracht. Innerhalb einer Stunde konnte der brennende Pkw gelöscht, verladen und die S6 wieder frei gegeben werden.

Erst vor rund 4 Wochen geriet auf der S6 Richtung Semmering bei Gloggnitz
ein Reisebus in Brand. Damals war es dem courachierten Eingreifen mehrerer Lkw Lenker, welche mit tragbaren Feuerlöschern eingriffen zu verdanken, dass der Brand des Reisebus noch im Anfangsstadium gelöscht werden konnte. 

Beim heutigen Fahrzeugbrand zeigte sich leider genau das Gegenteil. Trotz dem in Vollbrand stehenden Pkw sowie der starken Sichtbehinderung auf der S6 durchden dichten Rauch, blieb lediglich ein Fahrzeug an der Unfallstelle stehen, und bot dem Lenker Hilfe an, so Rauch!

Text und Fotos urheberrechtlich geschützt Patrick Lechner Einsatzdoku

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar