Förderungszusage für neues Feuerwehrauto in Gloggnitz

LH-Stv. PERNKOPF: Gute Ausrüstung garantiert Sicherheit der Bevölkerung

St. Pölten (13.6.2019); Die Freiwillige Feuerwehr Gloggnitz beabsichtigt die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Anschaffung mit einer Förderung in Höhe von 6.000 Euro.

„Auch in Zeiten des Sparens und der knappen Budgetmittel sind dem Land Niederösterreich seine Freiwilligen Feuerwehren ein großes Anliegen. Eine gute Ausrüstung ist neben der hervorragenden Ausbildung der Feuerwehrmitglieder der beste Garant für die Sicherheit der Bevölkerung. Das Land unterstützt die Feuerwehren jährlich mit rund 19 Millionen Euro. Das ist ein deutliches Zeichen für die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, die uns allen zu Gute kommt“, betont LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf. In Niederösterreich sind mehr als 98.000 Feuerwehrmitglieder in 1.630 Freiwilligen und 89 Betriebsfeuerwehren tätig. Sie leisten jährlich mehr als 60.000 Einsätze im Kampf gegen Feuer, Katastrophen und bei Unfällen. Durchschnittlich entspricht das 165 Einsätzen pro Tag, wobei mehr als acht Millionen Arbeitsstunden jährlich geleistet werden. Wenige aller Einsätze sind Löscheinsätze, die größte Anzahl sind technische Einsätze.

„Niederösterreich ist das Land der Freiwilligen. Die Hilfs- und Einsatzbereitschaft, aber auch das Engagement unserer Freiwilligen ist für unsere Gemeinschaft unverzichtbar“, so Pernkopf. (Schluss)

Rückfragen:
DI Jürgen Maier
Pressesprecher LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf
Landhausplatz 1, Haus 1
3109 St. Pölten
T: +43 2742 9005 – 12704
M: +43 676 812 15283
E: lhstv.pernkopf@noel.gv.at

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

einsatzreiche Stunden für die Stadtfeuerwehr

Schockmomente am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr für die Passagiere eines Linienreisebusses, welcher am Weg von Wien nach Zagreb war.

Auf der Semmering Schnellstraße, Richtung Steiermark kurz nach Gloggnitz geriet der Reisebus während der Fahrt plötzlich im Motorraum in Brand. Der Buslenker reagierte geistesgegenwärtig und hielt den Reisebus am rechten Fahrbahnrand an und ließ die 14 Insassen aussteigen. Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum!

Was Zivilcourage in so einem Fall bewirken kann, zeigte sich bei den
folglich ablaufenden Szenen. Drei LKWLenker erkannten den Ernst der Lage, hielten ihre Schwerfahrzeuge an und begannen mit ihren, am Fahrzeug befindlichen tragbaren Handfeuerlöschern mit den ersten Löschversuchen. Nur durch dieses courachierte Eingreifen konnten die Flammen niedergeschlagen werden, noch bevor sie auf den ganzen Reisebus übergriffen.

Ein Handeln, welches goldrichtig war, so Feuerwehr Einsatzleiter Brandrat Thomas Rauch von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt, welcher auch auf die Notwendigkeit von Handfeuerlöschern in PKWs und LKWs hinweist!

Ohne die ersten Löschversuche der LKW-Lenker, wäre der Reisebus bis zum Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge mit Sicherheit in Vollbrand gestanden! Nicht auszudenken, ob bei diesem Szenario dann noch alle Personen unversehrt aus dem Bus gekommen wären, abgesehen vom
wirtschaftlichen Schaden, welcher durch den zerstörten Fahrbahnbelag
entstanden wäre!

Für die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Neunkirchen Stadt galt es „nur“ mehr Nachlöscharbeiten und Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchzuführen.

Weiters wurden die insgesamt 15 Businsassen, darunter 3 Kinder von den
beiden Feuerwehren und dem Roten Kreuz Gloggnitz, mit
Mannschaftstransportfahrzeugen zur nächsten Autobahnraststation Schottwien gebracht, im die Personen von der Gefahrenstelle S6 zu bringen. Weiters erwähnt Rauch lobenswert, die Bildung der Rettungsgasse. Die gebildete Rettungsgasse auf der Anfangs gesperrten Schnellstrasse, ermöglichte den Einsatzkräften eine rasche Zufahrt zur Einsatzstelle!

Für die Bergung des fahrunfähigen Reisebusses wurde die Firma Strezek aus Wiener Neustadt angefordert, welche den Reisebus mittels Hubbrille von der Autobahn verbrachte. Nach rund zwei Stunden konnte aufgrund der perfekten Zusammenarbeit aller Beteiligten Einsatzorganisationen die Semmering Schnellstraße wieder frei befahren werden.

Dies war nicht der erste Einsatz für die Stadtfeuerwehr Gloggnitz an diesem
Tag. Zwei Stunden zuvor wurde sie zu einer Lkw Bergung auf die S6 Richtung Semmering zwischen Gloggnitz und Maria Schutz alarmiert. Aufgrund eines technischen Defekts kam ein polnischer Sattelzug verkehrsbehindernd auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.
Da sich in diesem Bereich kein Pannenstreifen befindet, wurde im Auftrag der Autobahnpolizei der LKW auf die Raststation Schottwien verbracht.

Beim Einrücken von der LKW Bergung wurden die Gloggnitzer
Feuerwehreinsatzkräfte telefonisch zu einem weiteren Einsatz im Stadtgebiet alarmiert. Bei einer Veranstaltung galt es ein wiederrechtlich im Halten und Parkverbot abgestelltes Fahrzeug zu entfernen. Dieses wurde im Auftrag des Betreiber ortsverändert!

Text und Fotos Patrick Lechner EINSATZDOKU

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Verkehrsunfall am Sonntagmorgen

Kurz vor 8:00 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Gloggnitz am Sonntag den 16. Juni 2019 zu einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet alarmiert.
Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und landete mit dem Frontbereich in einem angrenzenden Gartenzaun.

Rasch konnte der PKW mittels Seilwinde geborgen und von der Unfallstelle verbracht werden. Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug und am Gartenzaun entstand Sachschaden.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Zimmerbrand in Prigglitz

Bereits am Pfingstsonntag waren die Feuerwehren Prigglitz und Gloggnitz
Stadt bei einem Zimmerbrand in St. Christoph (Gde. Prigglitz) im Einsatz.
Ein technischer Defekt an einem Elektrogerät hat den Brand in der Wohnung eines Mehrparteienhauses verursacht. Durch den schnellen Einsatz der Einsatzkräfte konnte hier ein größerer Schaden verhindert werden. Der Brand konnte unter schweren Atemschutz rasch abgelöscht werden. Weiters wurden Kontrollen mittels Wärmebildkamera durchgeführt sowie die Wohnung druckbelüftet. Zwei Feuerwehren standen mit 5 Fahrzeugen und 20 Mitgliedern rund eine Stunde im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz sowie die Polizei.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

PKW gegen Traktor – eine verletzte Person

Am Montagabend (10.06.2019) wurden die Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Gloggnitz Stuppach zu einem Verkehrsunfall ins Gewerbegebiet Stuppach alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Traktor.

Eine Person erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungsdienst ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von den beiden Feuerwehren geräumt.

Neben dem Verbringen des Unfallfahrzeuges galt es auch ausgeflossene Betriebsmittel zu binden und die Fahrbahn zu säubern. Hierfür wurde die betroffene Alois Orth Allee für den Verkehr gesperrt. Nach rund einer Stunde konnten die beiden Feuerwehren, welche mit 6 Fahrzeugen und 26 Mitgliedern im Einsatz standen, wieder einrücken.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

PKW landet in der Schwarza

Zu einer nicht alltäglichen Fahrzeugbergung wurden am Freitagabend die
Feuerwehren Küb und Gloggnitz Stadt auf die B27 gerufen. Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, streifte mehrere Bäume und Sträucher und wurde in Folge in die Schwarza geschleudert. Zuvor dürfte sich der Wagen auch überschlagen haben. Der Lenker, welcher sich Anfangs noch im Fahrzeug befand, wurde von mehreren nachkommenden Lenkern aus dem Fahrzeug, welches sich mit Wasser füllte, befreit und ans Ufer gebracht. Er wurde in weiterer Folge vom Roten Kreuz Gloggnitz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Für die Bergung selbst musste eine Schneise geschlagen und mehrere kleine
Bäume und Sträucher entfernt werden. Drei Mann mit Wathosen begaben sich ins Gewässer um die Anschlagmittel am Pkw anzubringen. Im Anschluss wurde der PKW mittels Seilwinde aus der Schwarza gezogen und mit Last Gloggnitz verladen und verbracht. Neben den beiden Feuerwehren und dem RK Gloggnitz stand die Polizei im Einsatz. Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Detail am Rande: Vor wenigen Tagen führte die Schwarzau aufgrund der
ergiebigen Niederschläge Hochwasser. „Der Unfall zu diesem Zeitpunkt wäre mit Sicherheit aufgrund des noch höheren Wasserstandes weitaus schwieriger abzuarbeiten gewesen“, so Abschnittsfeuerwehrkommandant und Einsatzleiter Brandrat Thomas Rauch!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Flohmarkt zu Gunsten der Feuerwehrjugend

Samstag 1.6.2019 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag 2.6.2019 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Gerne nehme ich noch Anmeldungen für einen Stand entgegen.
Standgebühr für beide Tage 18.- Euro
Anmeldung unter 0664/104 18 36 Josi Mold

Ich würde mich freuen wenn Sie begrüßen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen
Josi Mold, Organisation

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Kollision zweier PKWs

Am Dienstagvormittag (28.05.2019) musste die FF Gloggnitz Stadt zu einem
Verkehrsunfall auf die Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wien
ausrücken. Höhe Auffahrt Gloggnitz kam es zu einem Auffahrunfall zweier
Pkws, wobei es glücklicherweise nur bei Sachschaden blieb.

Im Auftrag der Autobahnpolizei wurde ein Pkw von der S6
verbracht. Der zweite Pkw konnte die Schnellstraße selbst verlassen.

Für die Dauer des Einsatzes, welcher und 45 Minuten gedauert hat, musste der zweite Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützung der Feuerwehrjugend Gloggnitz

Erste Sonnentage hatten wir bereits und so ist die Sehnsucht nach dem kühlen Nass schon gross. Um die Wertschätzung der Feuerwehrjugend hervorzuheben hat man sich bei der Stadtfeuerwehr entschlossen,
allen Mitgliedern der Jugend eine Saisonkarte zu kaufen.

Die Feuerwehrjugend Gloggnitz besteht seit 1978 und feierte 2018 ihr 40jähriges Bestehen. Im Vorjahr waren die sechs Burschen zwischen 10 und 15 Jahren bei insgesamt 54 Tätigkeiten mit insgesamt 1.326 Stunden im Bereich der Jugendarbeit unterwegs. Vorbereitung auf die Zeit wo man Einsätze mitfahren kann aber auch viel Spaß und Kameradschaft prägen die Jahre in der Feuerwehrjugend.

Das Highlight im Feuerwehrjugendjahr sicherlich das Nö Landestreffen
mit rund 4.500 LagerteilnehmerInnen sowie der Feuerwehrjugendbewerb des Abschnittes Gloggnitz im Alpenstadion wo der tolle 1. Platz in Silber und der 2. Platz in Bronze erreicht werden konnte. Besonders hat uns der
Besuch unser Partnerfeuerwehr aus Villach gefreut. Hier durften wir ein Wochenende lang Gastgeber für deren Feuerwehrjugend sein. 

Haben wir auch Dein Interesse geweckt so melde Dich ganz einfach bei uns: telefonisch unter 06766378861 (auch per WhatsApp erreichbar), hier auf Facebook als Kommentar zu dem Posting, per email an verwaltung@feuerwehr-gloggnitz.at
oder komm ganz einfach bei einer der Jugendstunden jeden Donnerstag (außer Feiertag und Ferien) um 16:00 zu uns
in das Feuerwehrhaus Rennergasse 10 (neben dem Tennisplatz).

weiterführende Links: 
Feuerwehrjugend Gloggnitz: 
https://www.facebook.com/FeuerwehrjugendGloggnitzStadt/
Feuerwehrjugend NÖ
https://www.noe122.at/fachinfos/feuerwehrjugend/
Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend
https://www.noe122.at/fachinfos/feuerwehrjugend/landestreffen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Ausflug des Pflege- und Betreuungszentrums Gloggnitz

Schon zur lieben Tradition ist die Unterstützung des Pflege- und Betreuungszentrums Gloggnitz beim jährlichen Ausflug zum Gloggnitzer Wochenmarkt geworden. 

Neben dem Feuerwehralltag abseits der Einsätze und Ausbildungseinheiten ist dies auch für die Mitglieder der Stadtfeuerwehr Gloggnitz eine willkommene Abwechslung.

„Schön, wenn wir den BewohnerInnen eine Möglichkeit bieten können, sich in Gesprächen mit den durchwegs jungen Feuerwehrmitgliedern 
austauschen zu können und gemeinsam einen Nachmittag zu verbringen“, so das Kommando der Stadtfeuerwehr Gloggnitz,Thomas Rauch und Siegfried Borlak, unisono. Seit vielen Jahren nehmen beide aktiv an den Ausflügen teil. 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar