Muskelkraft war gefragt

Am 16.09.2014 machten die HeimbewohnerInnen vom NÖ Landespflegeheim Gloggnitz einen Ausflug nach Baden. Bei der Rückfahrt war bei einem speziell für RollstuhlfahrerInnen konzipierten Reisebus aus bisher unbekannter Ursache der Hebe-Lift für die Rollstühle ausgefallen.  Während der Heimfahrt wurde die Feuerwehr Gloggnitz und das Rote Kreuz um Unterstützung ersucht. Als der Bus gegen 19.15 Uhr beim Landespflegeheim in Gloggnitz eintraf, standen schon zahlreiche Helfer bereit.

Mittels Muskelkraft aus dem ReisebusInsgesamt wurden 12 HeimbewohnerInnen von den Einsatzkräften mittels Hilfe von Tragesessel aus dem Bus gehoben.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Hinterlasse einen Kommentar

kilometerlange Ölspur fordert Feuerwehren

Gloggnitz 13.9.2014
Kurz vor 12 Uhr wurde die Feuerwehr Gloggnitz von der Polizeiinspektion über eine Ölspur im Bereich Kreisverkehr Franz Dittelbach Straße informiert.
Nach der Lagebeurteilung wurde schnell klar dass es sich um ausgeflossenen Diesel handelte der von Saloder bis Enzenreith auf der Fahrspur verteilt wurde.

Bioversal bei der Beseitigung einer Dieselspur

Für die Einsatzabwicklung der ca 7(!) km langen Strassenverunreinigung wurden neben der Feuerwehr Gloggnitz die Feuerwehren Gloggnitz-Stuppach, Gloggnitz-Weissenbach, Enzenreith und Gloggnitz-Aue alarmiert.
Mit dem biologisch abbaubaren und umwelttoxikologisch unbedenklichem “Bioversal” wurde das ausgetretene Medium gebunden. Rund 30 Liter Bioversal wurden dabei im Sinne des Umweltschutzes verwendet.  Nach drei Stunden konnten auch die letzten Einsatzkräfte wieder in ihr Feuerwehrhaus einrücken.

Was ist BIOVERSAL:
BIOVERSAL ist ein flüssiges Sicherheits- und Reinigungsprodukt für den Öl- und Feuerwehreinsatz in der ungeschützten freien Natur.
BIOVERSAL besteht aus sehr gut abbaubaren, oberflächenaktiven Substanzen und dem pflanzlichen Wirkstoff – dem sogenannten Bio-Aktivator.
BIOVERSAL baut den Schadstoff Öl biologisch sehr gut ab, ist nicht wassergefährdend, nicht toxisch, nicht korrosionsfördernd, dermatologisch unbedenklich und ph-neutral.
Sollte BIOVERSAL in die Augen oder sogar in offene Wunden gelangen, ist es als unbedenklich einzustufen.  BIOVERSAL wird durch geschultes Personal (z.B. Feuerwehr, Katastrophendienste) in der ungeschützten Natur zur Beseitigung von REST-Ölmengen sowie bei Löscheinsätzen angewendet. Die Akzeptanz für die fachkundige Anwendungstechnologie der Wasserrechtsbehörden ist vorhanden und limnologische Gutachten (Wassertiere, Pflanzen, Algen, Krebse etc.) liegen vor.

www.bioversal.com

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Hinterlasse einen Kommentar

erneute Vollsperrung der Semmeringschnellstraße

Gloggnitz/S6
In den Abenstunden des 10. September musste die Semmeringschnellstraße erneut zur Gänze gesperrt werden. Betraf es heute früh die Fahrtrichtung Seebenstein, so war gegen 18 Uhr in Fahrtrichtung St. Michael eine Vollsperrung notwendig.

vermutlicher LKW Brand auf der S6
Ein Klein LKW hatte im Bereich des Eselsteintunnels einen Defekt am Turbolader.
Durch die starke Rauchentwicklung wurde die zuständige Feuerwehr Gloggnitz alarmiert.
Da weitere Meldung auf einen tatsächlichen Brand schließen ließen wurden die Feuerwehren Neunkirchen und Semmering  sowie das Atemluftfahrzeug Gloggnitz nachalarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Der LKW brannte nicht, jedoch verlor dieser über mehrere Meter Öl.
Vorsorglich wurde mittels der Wärmebildkamera das Fahrzeug auf mögliche Brandstellen kontrolliert. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich danach auf das Binden des ausgeflossenen Öles mittels Bioversal und das Verbringen des Fahrzeuges von der Schnellstraße. Die Unfallstelle wurde anschließend an die ASFINAG übergeben.
Weiters standen die Polizeiinspektion Autobahn Warth sowie das Rote Kreuz Gloggnitz im Einsatz.

Nach rund einer Stunde konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Verletzt wurde bei dem Zwischenfall nicht, am LKW entstand Sachschaden, es bildete sich ein ca. ein kilometerlanger Stau.

Foto Patrick Lechner EINSATZDOKU

Veröffentlicht unter Aktuelles, Brände, Einsatzdienst | Kommentare deaktiviert

Totalsperre der S6 bei Gloggnitz nach spektakulären Verkehrsunfall

Gegen 5:30 Uhr ereignete sich am heutigen Mittwoch (10.09.2014) auf der Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Wiener Neustadt ein spektakulärer Verkehrsunfall. Ein polnischer Autotransporter, mit einem zusätzlichen PKW-Anhänger, welcher mit zwei Fahrzeuge geladen war, kam zwischen Gloggnitz und Neunkirchen auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die Leitwand und stellte sich folglich über beide Fahrspuren quer.

Totalsperre der S6 für eine Stunde

Das Gespann blockierte beide Fahrspuren. Die beiden Insassen blieben beim Unfall unverletzt. Da beim Aufprall eines der beiden Fahrzeuge am Anhänger verschoben wurde, musste von der alarmierten FF Gloggnitz Stadt der Pkw, mittels Last wieder ordnungsgemäß verladen werden. Anschliessend konnte der quergestellte Anhänger geradegezogen werden. Zusätzlich mussten von den Einsatzkräften in Unterstützung mit dem ASFINAG Streckendienst, ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes, musste die Semmering Schnellstrasse (S6), Richtung Wiener Neustadt für eine Stunde total gesperrt werden. Ein zwei Kilometer langer Rückstau im Frühverkehr war die Folge.
Text und Fotos Patrick Lechner EINSATZDOKU

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Kommentare deaktiviert

PKW landet am Dach – Lenkerin bleibt unverletzt

In den Nachmittagsstunden des 2. September 2014 ereignete sich in der Auffahrt der Semmeringschnellstrasse S6 Fahrtrichtung Wiener Neustadte ein Verkehrsunfall.
Auf regennasser Fahrbahn geriet dabei eine Lenkerin in ihrem PKW von der Fahrbahn ab und blieb am Dach liegen.

PKW am Dach - Lenkerin bleibt unverletzt

Trotz einer alarmierten Menschenrettung konnte sich die Lenkerin selbständig aus dem verunfallten Fahrzeug befreien. Am Fahrzeug selbst entstand Sachschaden. Das Unfallauto wurde von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt von der Schnellstrasse verbracht.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Kommentare deaktiviert

Stromausfall in Stuppach

Stromausfall in der Katastralgemeinde Stuppach
EVN +43 2635 69080
Betroffen
Stuppach
Stuppachgraben
und Saloder

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

neue Wärmebildkamera – hornet micro

Bereits vor der Neueinführung erhielten die beiden Kommandanten Harry Geissler (Hauptfeuerwache Villach) und Thomas Rauch (Feuerwehr Gloggnitz Stadt) einen exklusiven Einblick in die neueste Wärmebildkamera der Modellreihe hornet. Im Gespräch mit DI Bernhard Bohl von der Firma active photonics konnten die Vorzüge der HORNET micro detailiert erörtert werden.

Harry Geissler, Tommy Rauch und Bernhard Bohl

Die HORNET Wärmebildkameras sind speziell für den Feuerwehreinsatz konzipiert und zeichnen sich vor allem durch sehr gute Qualität und innovative Extras aus – die von den Einsatzkräften sehr geschätzt werden. Das Energiekonzept der HORNET-Serie ist einzigartig und hat sich über die Jahre bewährt. Als einziger Hersteller garantieren wir >5000 Ladezyklen bzw. 10 Jahre Garantie auf die Akkus. Um die wachsenden Aufgaben und Anforderungen der Feuerwehren mit noch besseren Produkten bedienen zu können haben wir die HORNET zur leichtesten WBK am Markt gemacht. Mit nur 650g (inkl.Akku) trotz 3,5″ Display ist die HORNET micro das optimale Gerät für JEDEN Feuerwehrmann.

Vorteile der HORNET micro:

• leichteste WBK | nur ~ 650g inkl. Akku

• Einfachste 1-Hand-Bedienung – sehr kleine Bauform

• Großes 3,5″ Display für detaillierte Darstellung

• Mehrstufige Einfärbung der Heißbereiche

• Bewährte Akku-Technologie mit 10 Jahren Garantie !

• Redundantes Akku-System – WBK kann auch mit nur 1 Akku betrieben werden

• Optional mit integriertem Laser-Pointer

• Features für alle Anwendungsfälle: Innenangriff / Brandeinsatz / Brandnachsuche / Personensuche / Glutnestersuche / ….

• Bestes Preis – Leistung – Paket

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Firma Roco unterstütz die Feuerwehr Gloggnitz

Dieser Tage erhielt Feuerwehrkommandant Thomas Rauch eine großzügige Spende der Firma Roco Modelleisenbahn GmbH.

Firma Roco unterstütz die Feuerwehr Gloggnitz

Arbeiterbetriebsrat Walter Lambacher und Angestelltenbetriebsrat Heinz Scharner überreichten gemeinsam einen Betrag von 300 Euro. “Mit diesem Betrag wird wieder in die Sicherheit der ehrenamtlichen Mitglieder investiert indem Branddiensthandschuhe für die Atemschutzgeräteträger angeschafft werden”, so Kommandant Rauch.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

zwei verletze Person bei Verkehrsunfall

In den frühen Nachmittagsstunden ereignete sich heute Dienstag den 12. August 2014 in der Alois Orth Alle Kreuzung Neusiedlerstraße ein Verkehrsunfall.
Dabei stießen zwei Fahrzeuge aus bisher unbekannter Ursache zusammen; ein  Fahrzeug landete dabei im Straßengraben. 

2014-08-12 15.32.04

Vom Roten Kreuz Gloggnitz wurden zwei Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Eines der beiden Unfallfahrzeuge wurde von der Feuerwehr Gloggnitz Stadt verbracht. Nach rund einer Stunde konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Hinterlasse einen Kommentar

erfolgreiche Menschenrettung aus unwegsamen Gelände

Zur Unterstützung des Roten Kreuzes wurde heute Montag den 4. August 2014 die Feuerwehr Gloggnitz alarmiert. Im Bereich des sogenannten Erlbaches, auf Höhe des Sportplatzes Gloggnitz, verletzte sich eine weibliche Person am linken Fuss so schwer,
dass sie den befestigten Weg nicht mehr selbständig erreichen konnte.

Menschenrettungs aus unwegsamen Gelände

Die letzten Meter musste die verletzte Dame mittels Schleifkorbtrage von der MrAs Gruppe der Feuerwehr gerettet und zur weiteren Behandlung durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus Neunkirchen gebracht werden. Die Feuerwehr Gloggnitz stand mit drei Einsatzfahrzeugen und 10 Mitgliedern neben der Polizeiinspektion  und dem Roten Kreuz Gloggnitz im Einsatz.

Die Gruppe zur Menschenrettung und Absturzsicherungs (kurz MrAs) ist auf Einsätze in exponierten Lagen geschult und hält zudem spezielle Geräte wie die Schleifkorbtrage, Sicherungsgurte, Seile udgl. vor.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einsatzdienst, technische Einsätze | Hinterlasse einen Kommentar